Aktuelles

 
 
 
 
18. Februar 2019
 

Pilotprojekt: BUGA stellt sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung

 

Mithilfe im Fahrrad-Parkhaus und beim Parkservice, an der Verleihstation für Rollatoren, Rollstühlen und Bollerwagen, im Einlass-Dienst oder bei der Pflege von Grau- und Grünflächen - auf dem BUGA-Gelände gibt es viele Tätigkeiten, die zwar einfach aber umso wichtiger sind, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und die Besucher willkommen zu heißen.
Zum ersten Mal auf einer BUGA unterstützen dabei Menschen mit Handicap, die dafür sozialversicherungspflichtig beschäftigt werden.
Die BUGA hat sich mit den Partnern Stadt- und Landkreis Heilbronn, LebensWerkstatt Heilbronn, Evangelische Stiftung Lichtenstern und Agentur für Arbeit zu diesem Pilotprojekt zusammengeschlossen und geht damit neue Wege. Menschen mit Handicap können sich auf diese Weise auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ausprobieren. Zunächst für eine begrenzte Zeit, aber mit dem Ziel, danach auf dem ersten Arbeitsmarkt weiter beschäftigt zu werden. Zehn bis 15 Bewerber, die derzeit in der LebensWerkstatt Heilbronn oder in der Werkstatt der Evangelischen Stiftung Lichtenstern arbeiten, können das Angebot wahrnehmen. 13 Interessenten haben sich bereits verbindlich angemeldet.
Die Themenfelder Inklusion und Barrierefreiheit spielen bei der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 eine wichtige Rolle. Sie begleiten die Planungen für die BUGA von Anfang an.

Foto: © Café Samocca

Weitere Neuigkeiten