Presse

Pressebereich

 
 
 
 
11. Januar 2019
 

Zahlen, Daten und Fakten zur Bundesgartenschau Heilbronn 2019

 

Nach knapp 12 Jahren intensiver Vorbereitung präsentiert sich die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 vom 17.April 2019 bis 6 Oktober 2019.

Ausstellungsfläche:
- 40 Hektar
- 1,6 Kilometer langer Neckaruferpark am Alt-Neckar, davon 800 m
renaturiertes Neckarufer mit Promenade und Holzsteg übers Wasser
- zwei neu angelegte Seen an Stellen früherer Hafenbecken
- Innenstadtlage, 10 Minuten zu Fuß vom Eingang Innenstadt zum Marktplatz

Eingänge:
- Innenstadt (Kranenstraße 20, neben der experimenta)
- Wohlgelegen (Im Zukunftspark 22)
- Campuspark (Mannheimer Straße 36)

Baubeginn:
- November 2013
- 600 000 Kubikmeter Erde wurden während der Bauphase bewegt, 500 000 Kubikmeter
auf dem Gelände wieder verbaut.

Pflanzen und Bäume:
- 1 Million Blumenzwiebeln im Herbst 2018 gesteckt
- 250 000 Wechselflor jahreszeitlich abgestimmt in 2019
- 100 000 Stauden
- 8000 Rosen
- 1700 Pappeln als Energieholz
- 964 Bäume dauerhaft

Blumenschauen im Fruchtschuppen (ehemalige Stückguthalle der Bahn)
- jede Woche neu, 23 verschiedene insgesamt
- wechselnde Themen (Beispiele „Hygge", „Pink Flamingo", „Vergiss die Rose nicht", „Natürlich kostbar")
· Bepflanzte Blumenbeete
- 15 000 Quadratmeter

Anzahl Bau- und Landschaftsbaufirmen
- 85 Unternehmen

Anzahl Planungsbüros
- 84 Unternehmen

Veranstaltungen
- 5000 Veranstaltungen insgesamt, organisiert durch BUGA und Partner,
davon 1700 im Rahmen des Bunten Klassenzimmer für Kindergartengruppen
und Schulklassen
- etwa 50 000 teilnehmende Kinder und Jugendliche werden erwartet

Wasserspiele und Wassershow:
- abends Donnerstag bis Samstag: Wassershow bei Einbruch der Dunkelheit:
160 Fontänen, bis zu 40 Meter hoch im Karlssee, mit Musik, Farbe, Licht
- 1000 Quadratmeter Projektionsfläche auf der Kletterwand am Seeufer,
600 Quadratmeter Wasserleinwand
- tagsüber täglich: Wasserspiele im Floßhafen

Gastronomie:
- 10 Standorte (Alte Reederei am Alt-Neckar, Regionale Genussmeile am
Floßhafen, Markthalle, grillGut und pflanzBAR im Fruchtschuppen,
Kunstpause an der Sparkassenbühne, Bootshaus am Wilhelmskanal,
Hafenlounge am Eingang Wohlgelegen, Brücken-Café am Eingang
Campuspark), 2700 Sitzplätze· Stadtausstellung innerhalb der Gartenausstellung
- derzeit höchstes Holzhaus Deutschlands (34 Meter) innerhalb der
Stadtausstellung der BUGA

bionische Pavillons (weltweit einzigartig):
- Holzpavillon nach dem Konstruktionsvorbild von Segmentschalen von
Seeigelarten
- Faserpavillon nach dem Vorbild von natürlichen Faseverbundstrukturen
von Käfern

dauerhafte Anlagen:
- Neckaruferpark am Alt-Neckar auf einer Länge von 1,6 Kilometer
- Campuspark
- Hafenpark
- Karlssee und Floßhafen
- Spielplätze: Kletterspielplatz im Hafenpark, Strandspielplatz am Karlssee,
Wasserspielplatz am Floßhafen

Eintrittspreise:
- freier Eintritt für Kinder bis zum 15. Geburtstag
(Kinder brauchen dennoch eine Eintrittskarte (Dauerkarte oder Tageskarte))
- Tagesticket Dauerkarte (Vorverkauf bis 16. April 2019)
- Junge Erwachsene 8 Euro 60 Euro (50 Euro)
- Erwachsene 23 Euro 125 Euro (110 Euro)
- Senioren 21 Euro 115 Euro (100 Euro)
- Ermäßigt 8 Euro 60 Euro (50 Euro)

Vorverkaufsstellen:
- etwa 100 im Stadt- und Landkreis
- online auf www.buga2019.de

Anreise mit dem öffentlichen Personennahverkehr ÖPNV:
- kostenfreie Anreise mit Tagesticket im Geltungsbereich des HNV und
Kreisverkehr Schwäbisch Hall (vorläufiges Ticket am Fahrkartenautomaten
lösen zum Umtausch in offizielles Ticket an den Kassen der BUGA mit
Gültigkeit für die Rückfahrt)
- Anreise zum halben Preis für Dauerkarteninhaber im Geltungsbereich des
HNV sowie im Grenzbereich des HNV zum Kreisverkehr Schwäbisch Hall,
z.B. Schwäbisch Hall. Dauerkarteninhaber lösen am Fahrkartenautomat eine
Kinderfahrkarte. - Kinder (bis zum 15. Geburtstag) mit Tagesticket oder
Dauerkarte können den ÖPNV nur in Begleitung eines Besuchers mit einer
bezahlten BUGA-Eintrittskarte.

- Kostenloser Schiff-Shuttle auf dem Alt-Neckar zwischen Eingang
Wohlgelegen und Campuspark

Kosten:
- Investitionen: 144 Millionen Euro für bleibende Maßnahmen und
übergeordnete Infrastruktur
- Durchführung: 51 Millionen Euro
davon 44,5 Millionen Euro für gärtnerische und temporäre
Ausstellung, Betrieb, Personal. Weitere durch Dritte
finanzierte Ausgaben in Höhe von 6,5 Millionen Euro für
bionische Pavillons, Stadtausstellung, Übernahme von
Leistungen im Baugrundmanagement
- Fördermittel: das Land Baden-Württemberg fördert die
Bundesgartenschau Heilbronn 2019 mit 61 Millionen Euro

Als PDF herunterladen