Rote Chrysanthemen

Teilnahmebedingungen Buntes Klassenzimmer

 
 
 
 
 
 
 

Teilnahmebedingungen der Veranstaltungsreihe Buntes Klassenzimmer der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

 
 

 

1. Geltung, Datenschutz, anwendbares Recht

1.1. Veranstalter der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 und Hausherr des Bundesgartenschaugeländes ist die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH (nachfolgend BUGA Heilbronn 2019 GmbH)

1.2. Für die Buchung von und die Teilnahme an Veranstaltungen des Bunten Klassenzimmers im Rahmen der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 und den hieraus folgenden Vertrag sowie für alle sonstigen Leistungen der BUGA Heilbronn 2019 GmbH gegenüber Buchungen (Schulen, Kindergärten, Freizeit und sonstige Gruppen, Vereine, sonstige Personen sowie Personenmehrheiten, etc. jeweils inkl. Begleitpersonen sofern vorhanden) gelten die nachfolgenden Bedingungen.

1.3. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendige Daten mittels EDV-Anlage gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz vom 28. Mai 2018 und Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verarbeitet und gespeichert werden. Die Daten werden im Rahmen der Geschäftsabwicklung und nur für diese Dauer erhoben, verarbeitet und genutzt. Dies gilt auch für den elektronischen Geschäftsverkehr.

2. Verbindlichkeit der Buchung

2.1. Die Buchung von Veranstaltungen des Bunten Klassenzimmers ist verbindlich.

2.2. Eine Stornierung der Buchung ist möglich, diese hat jedoch spätestens zehn Tage vor dem Veranstaltungstermin und schriftlich zu erfolgen.

2.3. Eine Stornierung unter Beachtung der Regelung unter Punkt 2.2. dieser Bedingungen ist für den Buchenden kostenfrei. Bei einer hiervon abweichenden Stornierung, diese erfolgt bspw. nicht schriftlich oder verspätet, also nicht fristgemäß, ist die BUGA Heilbronn 2019 GmbH befugt, dem Anmeldenden eine Gebühr in Höhe von 50-,€ zu berechnen.

3. Aufsichtspflicht

3.1. Die Aufsichtspflicht während der Angebote und Veranstaltungen des Bunten Klassenzimmers sowie bei dem Besuch der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 insgesamt obliegt dem Buchenden, insbesondere jeweils den Begleit- und Aufsichtspersonen.

3.2. Der Buchende hat dafür zu sorgen, dass eine zur Erfüllung der Aufsichtspflicht ausreichende Anzahl von Aufsichtspersonen ständig vorhanden ist.

4. Besucherordnung

4.1. Es wird darauf hingewiesen, dass im Übrigen die Besucherordnung der BUGA Heilbronn 2019 GmbH gilt. Diese kann auf der Internetpräsenz der BUGA Heilbronn 2019 GmbH (www.buga2019.de) eingesehen und heruntergeladen werden, sie kann auch bei der BUGA Heilbronn 2019 GmbH, Edisonstraße 25, 74076 Heilbronn schriftlich angefordert werden.

4.2. Der Besuch der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 sowie die Angebote des Bunten Klassenzimmers sind eintrittspflichtig. Es gelten die Eintrittspreise der BUGA Heilbronn 2019 GmbH.

5. Veranstaltungsstörungen

5.1. Es gilt als vereinbart, dass der Veranstaltungstermin seitens der BUGA Heilbronn 2019 GmbH um bis zu 2 Stunden verschoben werden kann, ohne dass dem Buchenden oder den Teilnehmern hinaus Ansprüche bestehen.

5.2. Die BUGA Heilbronn 2019 GmbH ist befugt, Veranstaltungen auch kurzfristig abzusagen. bspw. wenn der Dozent ausfällt, bei ungünstiger Wetterverhältnisse oder aus sonstigen Gründen, die seitens der BUGA Heilbronn 20019 GmbH nicht zu vertreten sind. Im Falle der Absage der Veranstaltung wird, sofern möglich, eine Ausweichveranstaltung ausgewählt. Sollte keine in Betracht kommen, entfällt die Veranstaltung ersatzlos. In diesem Fall entfallen die Verpflichtungen beider Parteien aus diesem Vertrag; ohne dass den Parteien hinaus Ansprüche erwachsen, insbesondere entstehen hierdurch keine Schaden- oder Aufwendungsansprüche.

6. Haftung der BUGA Heilbronn 2019 GmbH

6.1. Die BUGA Heilbronn 2019 GmbH haftet nicht für die Schäden, für die Verletzung der Aufsichtspflicht ursächlich ist. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bedingungen.

6.2. Es wird empfohlen eine Haftpflichtversicherung abzuschließen.

7. Schlussbestimmungen

7.1. Für alle nicht in diesem Vertrag erfassten Punkten gelten im Zweifel, die sonstigen schriftlichen und sofern solche nicht vorliegen, die mündlichen Vereinbarungen. Sind keine mündlichen Vereinbarungen getroffen, so gelten die branchenüblichen Gepflogenheiten.

7.2. Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile sind, soweit rechtlich zulässig, Heilbronn.

7.3. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des Vertrages rechtunwirksam sein oder werden, oder sollten sich in dem Vertrag Lücken herausstellen, so berührt das die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Vertragsparteien haben sich so zu verhalten, das der angestrebte Zweck erreicht wird und alles zu unternehmen, was zur unverzüglichen Behebung der Teilnichtigkeit bzw. zur Ausfüllung der Lücken erforderlich ist. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen oder zur Ausfüllung der Lücken soll eine angemessene, rechtlich zulässige Regelung gelten, die dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben würden, wenn sie die Teilnichtigkeit oder Lücken bedacht hätten. Die Vertragsparteien verpflichten sich, in einem derartigen Fall eine neue Regelung zu vereinbaren, die dem wirtschaftlichen Zweck unwirksamen Bestimmung(en) möglichst nahe kommt.

Stand Juli 2018